In einem Rechenzentrum muss die Anzahl der Partikel in der Luft im Serverraum so gering wie möglich gehalten werden, um die Gefahr von Staub für elektronische Geräte zu vermeiden. Überwachen Sie für den sicheren IT-Betrieb die Anzahl und Größe der Staubpartikel und andere Parameter. Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Druck müssen konstant gehalten werden, um den Serverraum so sauber wie möglich zu halten.

 

Reinraumklassen nach DIN EN ISO 14644-1

 

Als anerkannter Standard gilt die DIN EN ISO 14644-1 Reinraumklasse 8

Internationale Standards definieren spezielle Reinigungsanforderungen für den Betrieb in einer kontrollierten Umgebung. Normen und Richtlinien legen die Partikelkonzentration fest (DIN EN ISO 14644 und VDI 2083). Die Räume sind entsprechend den Grenzwerten in entsprechende Reinraumklassen unterteilt.

Ein Reinraum ist ein Raum mit einer sehr geringen Partikelkonzentration in der Luft. Die Partikel in der Luft sind alle Partikel und Substanzen, die in der Luft schweben und mit bloßem Auge nicht gesehen werden können. Wenn Partikel in der Umgebungsluft die Arbeit oder den Betrieb stören, wird ein Reinraum oder sauberer Serverraum benötigt.

Hier finden Sie die wichtigsten Standards und Richtlinien für akzeptable Umgebungsbedingungen und den sicheren Betrieb der Informationstechnik (IT) wie Server (Zentralrechner), Storages (Datenspeicher) und Switches (Datenverteiler) und Kommunikationstechnik (TK) im Rechenzentrum. Für die Hardware und IT-Geräte ist es wichtig, dass sie nicht durch kleinste Partikel verunreinigt werden.

Die DIN EN ISO 14644 ist eine Norm für Reinräume und zugehörige Reinraumbereiche. Diese Richtlinie klassifiziert Räume nach ihrer Partikelanzahl je m³ Luft. Als anerkannter Standard gilt die ISO 14644-1 Reinraumklasse 8 für die Sauberkeit von Rechenzentren (RZ), Data Center und Serverräumen. OEM Hardwarehersteller verlangen die Einhaltung dieses Reinraumstandards, um den ordnungsgemäßen Betrieb ihrer Hardware sicherzustellen. Das Hauptaugenmerk liegt auf Partikeln in der Luft.

 

Reinheits- und Reinraumklassen gemäß DIN EN ISO und EG-GMP-Leitfaden

Für die Halbleitertechnologie muss eine Verschmutzung durch Partikel vermieden werden, die in ISO 14644-1 und ISO 14644-2 genauer definiert ist. In der europäischen Raumfahrttechnik sind es auch Partikel, und der Reinraum ist hier ebenfalls nach ISO 14644 definiert. In der Lebensmitteltechnologie müssen Mikroorganismen eliminiert werden, hier gilt der VDI 2083-Standard. In der Pharmazie geht es um Keime, die EU-GMP-Richtlinien mit Annex 1 werden zur Herstellung steriler Arzneimittel verwendet. Für den sicheren Betrieb von High-End-Produkten und der zentralen IT-Infrastruktur in Serverräumen, Data Center oder Rechenzentren gilt die DIN EN ISO 14644-1 Reinraumklasse 8 oder besser.

 

Reinraumklassen nach ISO 14644-1
Partikel je m³
Klasse 0,1 µm 0,2 µm 0,3 µm 0,5 µm 1,0 µm 5,0 µm
ISO 1  10 2        
ISO 2  100  24  10  4    
ISO 3  1.000  237  102  35  8  
ISO 4  10.000  2.370  1.020  252  83  
ISO 5  100.000  23.700 10.200  3.520  832  29
ISO 6  1.000.000 237.000  102.000 35.200  8.320  293
ISO 7        352.000  83.200  2.930
ISO 8        3.520.000  832.000  29.300
ISO 9        35.200.000 8.320.000  293.000

 

Reinraumklassen / Reinraumklassifizierung nach DIN EN ISO 14644-1 Normen und Standards.

Im Serverraum, Data Center oder Rechenzentrum (RZ) muss die Partikelkonzentration (Staub) in der Luft auf einem sehr niedrigen Niveau gehalten werden, um die IT-Geräte der Informationstechnologie (IT) und Kommunikationstechnologie (TK) sowie die Daten zu schützen.

Server (Zentralrechner), Storages (Speichergeräte) und Switches (Datenverteiler) sind sehr staubempfindlich. Rechenzentren können nach Reinräumen gemäß ISO-Standard 14644-1 oder GMP-Richtlinien Annex 1 klassifiziert werden. In der DIN EN ISO 14644-1-Klassifizierung sind Räume in neun Kategorien unterteilt und basieren auf Partikeln unterschiedlicher Größe in der maximal zulässigen Größe in einem Kubikmeter Luft.

Die DIN EN ISO 14644 ist der internationale Standard für Sauberkeit in Rechenzentren. OEM Hardware-Hersteller verlangen die Einhaltung der Kriterien, damit der Anspruch auf Garantie, Gewährleistung und Wartung erhalten bleibt. Versicherer und das BSI empfehlen ebenfalls eine sichere Umgebung und sauberes Umfeld für die zentrale IT-Infrastruktur. Jeder, der diesen Standard erfüllt, kann die IT-Sicherheit, Zuverlässigkeit, Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit verbessern.

Reinräume werden basierend auf der Partikeldichte in spezielle Reinraumqualitäten (Reinraumklassen) unterteilt. Sie haben strenge Standardisierungsanforderungen für die maximal zulässige Partikelkonzentration (Partikel pro Kubikmeter Luft) und die Partikelgröße und werden nach der Reinheit der Luft klassifiziert.

Die Grenzwerte für jede Reinraumklasse sind in den entsprechenden Normen festgelegt (DIN EN ISO 14644-1, VDI 2083 und EG-GMP-Richtlinien, Annex 1). Zur Bestimmung des Reinraumniveaus werden im Raum in regelmäßigen Abständen vor der Inbetriebnahme und während des Betriebs spezielle Partikelmessungen durchgeführt. Die durchgeführte Qualifizierung des Serverraums liefert einen Nachweis dafür, dass Ihr Rechenzentrum die relevanten Grenzwerte erfüllt.

 

Internationaler Sauberkeitsstandard im Serverraum- DIN EN ISO 14644-1 Klasse 8

Um keine Risiken einzugehen, müssen IT-Manager sicherstellen, dass sich ihre Daten und Geräte in einer sauberen Umgebung befinden. Die ISO 14644-1 Klassifizierung der Luftreinheit wurde entwickelt, um die Luftqualität in kontrollierten Umgebungen zu bewerten. Die IT-Branche betrachtet Rechenzentren, Datenzentren sowie Serverräume zunehmend als kontrollierte Umgebungen und verwendet die ISO 14644 als international anerkannten Standard für den notwendigen Reinigungsstandard. Die Einhaltung dieser Norm bei der Wartung und Instandhaltung von Rechenzentrumssystemen führt zur Verbesserung der Sauberkeit und erhöht die Betriebssicherheit.

Die Norm DIN EN ISO 14644-1 definiert die Reinheit durch Festlegung der Grenze der maximal zulässigen Partikelkonzentration pro Kubikmeter Luft und klassifiziert Reinräume als ISO 1 bis 9. Der Reinheitsgrad 1 ist der reinste, d.h. die maximal zulässige Partikelkonzentration ist die niedrigste. Die Reinraumklasse 9 hat die niedrigste Reinheit. Die Reinraumklassen 7 und 8 sind für die meisten ISO-Anwendungsanforderungen ausreichend. ISO-Klasse 5 erfüllt die Reinheit der Klasse A in den EG-GMP-Richtlinien und erfüllt besonders hohe Reinheitsanforderungen. DIN EN ISO 14644-1 ersetzte 2001 die US-amerikanische Norm FED STD 209E.

Wir unterstützen Sie als IT-Dienstleister bei der Einhaltung der DIN EN ISO 14644-1 Norm. Wir nutzen bewährte Techniken zum Entfernen von Baustaub, Schmutz, Staub und anderen Verunreinigungen. Nicht nur die sichtbaren. Unsere geschulten IT-Techniker verwenden spezielle ESD-Staubsauger mit HEPA-Filter der Staubklasse H und umweltfreundliche Reinigungslösungen. DIN EN ISO 14644-1 wird in Reinräumen und kritischen Umgebungen wie Rechenzentren eingesetzt: Informationen: Artikel Wikipedia "Sicherheit in einem Rechenzentrum".

Der Standard ist in mehrere Teile gegliedert

  • Klassifizierung der Luftreinheit anhand der Partikelkonzentration
  • Überwachung zum Nachweis der Reinraumleistung bezüglich Luftreinheit anhand der Partikelkonzentration
  • Prüfverfahren
  • Planung, Ausführung und Erst-Inbetriebnahme
  • Betrieb
  • SD-Module
  • Klassifizierung der Luftreinheit anhand der Chemikalienbeständigkeit
  • Klassifizierung der partikulären Oberflächenreinheit
  • Klassifizierung der chemischen Oberflächenreinheit
  • Reinheit von Oberflächen zur Erreichung definierter Reinheitsgrade hinsichtlich Partikel- und Chemikalienklassifikationen
  • Bewertung der Reinraumtauglichkeit von Geräten durch Partikelkonzentrationen in der Luft
  • Bewertung der Reinraumtauglichkeit von Ausrüstungsgegenstände und Materialien anhand der chemischen Luft- und Oberflächenkonzentration
  • Leitfaden zur Verbesserung der Energieeffizienz von Reinräumen und Reinluftgeräten

 

Rechenzentrum Reinigung, Storages, Switches und Serverreinigung im hochsensiblen Umfeld

Staub und Schmutz sind in Rechenzentren ein schleichender Tod für EDV und IT Geräte. Ausfallzeiten kosten Geld, Image und Vertrauen. IT-Systeme und RZ-Komponenten wie Server, Switches, Storages, Telefonanlagen und EDV-Technik im Rechenzentrum sind stets Staub und Schmutz ausgeliefert. Dies ist auf die normale Luftzirkulation zurückzuführen, die durch die erforderliche Kühlung verursacht wird. Dies kann zu schwerwiegenden Störungen der empfindlichen elektronischen Geräte und zu Fehlfunktionen und Ausfällen führen. Dies gilt umso mehr für Baustaub durch Bauarbeiten, Umbaumaßnahmen oder Renovierung.

Diese Partikelverunreinigung ist nicht nur optisch störend, sondern auch die Ursache für Kurzschlüsse, Störungen und Ausfälle. Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um eine Reihe von Maßnahmen zu entwickeln. Führen Sie in verschiedenen Bereichen des Rechenzentrums eine Reinigung (Grundreinigung), regelmäßige Reinigung (Unterhaltsreinigung, Wartungsreinigung) und tägliche Wartung durch.

Natürlich sollten gemäß den neuesten Sicherheitsbestimmungen und unter Verwendung professioneller Geräte zur Reinigung auch elektrostatische Aufladungen berücksichtigt werden. Unsere Techniker verwenden spezielle ESD-Staubsauger mit HEPA-Filter der Staubklasse H (EN 60335-2-69) und können mit jeder Staubverschmutzung gemäß ISO 14644-1 umgehen.

Rechenzentrumsreinigung gemäß DIN EN ISO 14644-1 im laufenden Betrieb

Wir bieten eine fachgerechte, gründliche, und sichere Reinigung Ihrer IT-Komponenten im laufenden Betrieb! Aufgrund unseres Fachwissens und unserer jahrzehntelangen Erfahrung sind wir einer der Experten für die Reinigung von Rechenzentren geworden. Unsere Dienstleistungen basieren auf DIN EN ISO 14644-1, VDI 2083-3 und dem EU-GMP-Leitfaden Annex.

Bei uns können Sie sich bei der Reinigung Ihres Rechenzentrums auf hohe Standards verlassen. In Fällen der intensiven Innenreinigung aktiver Geräte  werden wir die Ausfallzeiten so gering wie nur möglich halten, wenn diese sauber heruntergefahren und abgeschaltet werden müssen. DIN EN ISO 14644-1 Serverreinigung Serverraum reinigen Rechenzentrum Reinigung IT Sanierung EDV Instandhaltung sanieren putzen säubern . Weitere Informationen: BSI, IT-Grundschutz G 0.4 Verschmutzung, Staub, Korrosion.

Reinigungsverfahren und Reinigungsmittel nach DIN EN ISO 14644

Durch die Reinigung muss sichergestellt werden, dass Partikelverunreinigungen wie Staub so gründlich wie möglich entfernt werden. Je nach Verschmutzung wird zwischen Grobreinigung, mittlerer Feinreinigung und Feinreinigung nach DIN EN ISO 14644-1 unterschieden. Unter Rechenzentrumsbedingungen hat der übliche Prozess der konventionellen Gebäudereinigung seine Grenzen erreicht. Die Reinigungsmaschine selbst erzeugt viele Partikel und ist daher für den Einsatz in Rechenzentren völlig ungeeignet.

Die meisten Staubsauger sind nur für die grobe Reinigung geeignet, feine Partikel können nicht zuverlässig abgesaugt und festgehalten werden. Die Wischmethode ist eine geeignete Methode, um die Anforderungen der Feinoberflächenreinigung zu erfüllen. In der Praxis treten jedoch immer haarsträubende Fehler auf, und es ist nicht ungewöhnlich, dass die Partikelbelastung nach dem Reinigen höher ist als zuvor. ISO 14644-1 Klasse 8 ist der anerkannte Reinigungsstandard für Rechenzentren.

Ursachen von Staub und Verschmutzungen

  • Durch elektrostatische Aufladungen und Entladung erzeugter Staub.
  • Staub beim Auspacken von Geräten. Lagerung und Bearbeitung von Papier, Pappe.
  • Staub entsteht beim Arbeiten im Serverraum, Rechenzentrum an Doppelboden, Schränken.
  • Baustaub durch Bauarbeiten, Umbaumaßnahmen in den Räumen eines RZ, DC.
  • Staub durch Luftzirkulation, Unterdruck im Serverraum.
  • Dreck durch Fasern von oder schmutzige Kleidung, Schuhe.
  • Zink Whisker, hauchfeine leitende Partikel.

 

Gefährdungen durch Verunreinigungen - Kurzschluss, Störung, Ausfall

  • Durch die Luftzirkulation wird Staub von aktiven IT-Systemen eingesogen.
  • Lüfter können nicht mehr ausreichend kühlen, führen zu erhöhter Stromaufnahme bis zur Überhitzung und Ausfall.
  • Verstaubung an Kühlkörpern führt zu geringerer Kühlung bis zur Überhitzung und Ausfall.
  • Baustaub wirkt alkalisch und kann zu  Zerstörung der Elektronik führen.
  • Kurzschluss durch Leitfähigkeit der Verunreinigungen, Ausfall der Elektronik.
  • Staub kann zu erhöhter Dämpfung, zu Netzwerk Störungen und Ausfall führen.
  • Als anerkannter Standard gilt die ISO 14644-1 (Klasse 8) für die Sauberkeit von Rechenzentren.

 

Unsere Rechenzentrum Reinigung Leistungen

  • Rechenzentrum Reinigung (RZ), Data Center Cleaning Services, Serverraum reinigen, Rack, Doppelboden, Kabeltrassen.
  • Staubsaugen aller Oberflächen, Decken, Böden, Doppelboden, Zwischenboden, Unterboden, Hohlboden, Rohboden, Serverschränke, Racks.
  • Abwischen aller Oberflächen, Serverraum, Serverschränke, data center, Technikzentrum.
  • Absaugen aller IT Systeme, EDV Anlagen, RZ Komponenten, Hardware, Server, Switches, TK, Kabel, Lufteinlässe, Lüfter.
  • Abwischen aller IT-Systeme, RZ-Komponenten, EDV-Anlagen, Hardware, Kabel.
  • Sichtprüfung auf Unversehrtheit Sockel, Leitungen, Brandmelder, ESD Maßnahmen, Kabelschächte, Stützen, Doppelboden, Kabel.
  • Dekontamination, Instandhaltung, Instandsetzung, Sanierung mit Downtime, Ausbau, Reinigung, Einbau, Anschluss, Funktionstest.
  • Staub & Baustaub entfernen, beseitigen, Trockenreinigung.

 

Rechenzentrumsreinigung gemäß DIN EN ISO 14644 im laufenden Betrieb