Informationssicherheit

Die Informationssicherheit dient der Sicherstellung von Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Informationen. Sie bezieht sich wie die IT-Sicherheit auf digitale Daten, aber darüber hinaus auch beispielsweise auf Daten in Papierform. Informationen müssen vor Gefahren und Bedrohungen wie unbefugtem Zugriff oder Manipulation geschützt, in Unternehmen müssen wirtschaftliche Schäden verhindert werden.

Informationssicherheit orientiert sich an den internationalen ISO/IEC-27000-Normreihen, am IT-Sicherheitsmanagement und dem IT-Grundschutz vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Diese Standards behandeln viele Aspekte der Sicherheit von Daten, Informationen und IT-Systemen. Im IT-Umfeld spricht man bei der Sicherheit von Informationen auch von IT-Sicherheit, Netzwerksicherheit, Computersicherheit oder Datenschutz.

Informationen sind unterschiedlichen Bedrohungen und Gefahren ausgesetzt. Dazu zählen beispielsweise Hackerangriffe, unbefugter Zugriff, Sabotage, Spionage, Vandalismus, Überschwemmungen, Feuer und Sturm, insbesondere Verschmutzungen der IT-Geräte durch Staub oder sogar Baustaub.

Technische Maßnahmen für die Informationssicherheit sind beispielsweise die schützende Umgebung, wie Rack und Serverraum, Verschlüsselung, Updates und Patches, Antivirensoftware, Firewalls, VPN, Datensicherung (Backup), Redundanzen, Brandschutz, Kameras, Zugangsberechtigung und Authentifizierungsmethoden. Organisatorische Maßnahmen sind Mitarbeitersensibilisierung, Schulungen, Dokumentationen oder Richtlinien für Passwörter.

Die Reinigung von sichtbarem Schmutz in einem Rechenzentrum sorgt für Sauberkeit, schützt aber IT-Geräte nicht vor Verunreinigungen. Kontaminationen in Rechenzentren sind winzige Staubpartikel (Feinstaub), die durch das Kühlsystem in die Luft gelangen und IT-Geräte beschädigen und Ausfälle verursachen können. Server und Geräte sehr anfällig für Schäden und Ausfallzeiten durch Staub und andere Verschmutzungen. Verunreinigungen im Rechenzentrum, Data Center oder in Serverräumen können zur Überhitzung der Geräte, zu Unterbrechungen, zu Korrosionsschäden, zu Ausfällen von Netzteilen, Festplatten und Elektronik führen. Das Verhindern von Verunreinigungen im Rechenzentrum und das regelmäßige Entfernen von Verunreinigungen wie Staub können Unternehmen vor Geräteschäden und Ausfallzeiten schützen, deshalb ist die regelmäßige Reinigung eines Rechenzentrums oder eines Colocation-Bereichs so wichtig.

 

Es wurden keine passenden Einträge gefunden!