Doppelboden, Hohlboden und Klimatisierung

Doppelböden oder Doppelbodensysteme statten ein Rechenzentum mit antistatischen Böden aus, um zu verhindern, dass gefährliche elektrische Aufladungen empfindliche IT-Systeme beschädigen. Doppelboden, Boden Platten und Bodenbeläge sind für die Anforderungen von Technikräumen und Reinräumen geeignet. Die Klimaanlage leitet kalte Luft in den Doppelboden des Rechenzentrums. Die Kaltluft wird über Lüftungsbleche des Doppelbodens an bestimmten Stellen im Raum an Serverschränke (19 Zoll Racks, Regale) oder Kaltgänge abgegeben.

 

Anforderungen an Doppelboden, Hohlboden, Bodenplatten, System und Klimatisierung

Die Klimatisierung eines Rechenzentrums mittels Umluft-Präzisionsklimageräten wie Computer Room Air Conditioner (CRAC) oder Computer Room Air Handler (CRAH) ist auch im Zeitalter von Rack-Kühlung, Wasserkühlung, Reihenkühlung und Air Handler die erste Wahl. Der Doppelboden bietet als Klimatisierungssystem für die Luftverteilung dabei deutliche Vorteile. Der primäre Zweck des Doppelbodens liegt in der Zuführung der Kaltluft zu den Racks mit EDV Systemen und IT Anlagen wie Serversysteme, Storages und Switches. Er stellt dabei in Verbindung mit Umluft-Präzisionsklimageräten höchste Effizienz und Zuverlässigkeit sicher. Meist beherbergt der Doppelboden Stromkabel und Datenkabel. Die kalte Luft zur Kühlung bahnt sich dabei mühsam den Weg zu den Luftauslässen. Für diesen Zweck wird die Verkabelung in Kabeltrassen oberhalb der Racks geführt.  Doppelboden, Hohlboden und Klimatisierung.

Doppelboden und Boden Platten sind im Rechenzentrum unumgänglich

Im Rechenzentrum und in der modernen Raumplanung ist ein Doppelboden als flexibles Bodensystem unumgänglich. Die entsprechende Norm ist DIN EN 50600 (VDE 0801-600). Er ist ein wichtiger Bestandteil vieler Rechen- und Technikzentren. Der Installations-Doppelboden bietet Raum für Klimatisierung und Verkabelung, er schafft einen Freiraum zur Aufnahme aller Energie- und Datenleitungen. Ein großer Vorteil ist die sofortige Nutzung nach der Verlegung aufgrund der Trockenbauweise. Jeder Zeit, an jeder Stelle, ohne Staub, Lärm und Behinderung des laufenden Betriebs ist der Zugriff auf den Installationsraum möglich. Für Nachinstallationen bestehen hohe Platzreserven und Anpassungen an veränderte Situationen sind durch einfaches und schnelles Versetzen von Bodenplatten mit Versorgungseinheiten an jede beliebige Stelle des Bodens möglich, Sicherheitsrichtlinien werden durch einen nicht brennbaren Boden erfüllt.

 

Doppelbodensysteme eignen sich ganz besonders für die Verwendung in Datacenter

Doppelbodensysteme eignen sich insbesondere für die Verwendung in Serverräumen, Technikräumen, Data Center und im Rechenzentum (RZ). Die Auswahl an Bodenplatten aus verschiedensten Materialien wie Holzwerkstoff, Gipsfaser und Metall ist groß, die je nach Anforderung den passenden Oberbelag haben. Die Trägerplatte im Rechenzentrum besteht meist aus einer geschweißten Rohrrahmenkonstruktion mit leitfähiger pulverbeschichteter Oberfläche. Der Doppelboden ist für ein Datacenter mit einem antistatischen (leitfähig) Bodenbelag versehen und verhindert eine gefährliche elektrische Aufladung, die der empfindlichen IT Anlagen schaden könnte. Aluminiumplatten überzeugen durch sehr hohe Belastbarkeit bei geringem Eigengewicht. Eine Perforation ist mit Löchern realisierbar. Der Doppelboden ist perfekt auf die Anforderungen von Technik- und Reinräumen abgestimmt. Die Höhe und Laststufe des Aufbaus werden den technischen Anforderungen angepasst. Einsatzgebiete sind RZ, Data Center, Technikräume, Leitstellen, EDV-Zentralen, Elektronik, Bürobereiche, Sanierungsprojekte, Projekte mit kurzer Bauzeit. Die Unterkonstruktion ist ein wichtiger Bestandteil eines jeden Systembodens. Die stabilen Stützen schaffen den Hohlraum zur Aufnahme der Versorgungsleitungen. Die Metallstützen sind meist in der Höhe verstellbar und können Unebenheiten im Untergrund passgenau ausgleichen. Die Bodenstützen der Bodensysteme gewähren eine hohe Belastbarkeit und Langlebigkeit.

  • Stabile Doppelbodenplatten (meist hochverdichtete, faserverstärkte Holzwerkstoffplatten) für die Böden und Serverschränke auswählen,
  • elektrostatisch ableitende Beläge (ESD, EPA), um die IT-Systeme nicht zu gefährden
  • ausreichend dimensionierter Hohlraumboden unter den Doppelböden mit Stützen aus Stahl,
  • Bodenbeläge der Doppelbodenkonstruktion sind meist aus PVC oder Linoleum,
  • Lüftungsplatten der Bodensysteme führen Sie Kaltluft an die IT-Geräte,
  • Die Unterkonstruktion ist ebenso geeignet für Systemböden, Schaltwartenböden.

 

Klimatisierungskonzepte für Datacenter mit Systemböden

Wenn die Kühlluft ungehindert durch den Doppelboden strömen kann, ist die Kühlanlagenlast geringer und die Hardware wie IT Systeme & EDV Anlagen kann energiesparend gekühlt werden. Mit einer optimierten Führung der Kühlluft im Doppelboden hin zu den Racks lässt sich die Effizienz der Kühlung erhöhen und einen großen Teil der Stromkosten einsparen. Beläge für den Boden (Bodenbeläge) im Datacenter sollten ESD ableitend sein. Doppelbodenplatten der Doppelböden oder Hohlraumboden haben miteinander Kontakt, sodass eine große elektrostatisch ableitende Fläche entsteht. Wir leisten Service für Platten, Stützen und Zubehör aller Produkte.

 

Klimatisierung über Bodensysteme und Doppelboden-Anlagen ohne Ordnung der Racks

Eine Klimaanlage führt Kaltluft in den Doppelboden ein. Die Kühlluft wird über Lüftungsplatten an bestimmten Stellen in den Serverraum an die Racks abgegeben. Das Klimagerät saugt die durch die IT Warmluft aus dem Datacenter an und kühlt diese Warmluft herab und führt sie im Kreislauf wieder in den Doppelboden. Diese einfache Lösung ist für ein heterogenes Layout der Racks und Datenschränke im low density-Bereich (<4kW / Rack) im Serverraum oder Rechenzentrum (RZ) gedacht. Aufgrund hoher Leistungsverluste ist eine Warm- und Kalt­ganglösung die bessere Vari­ante.

 

Klimatisierung über den Hohlboden mit kalten und warmen Gängen

Die Racks im Rechenzentrum sind nach Kalt- und Warmgängen aufgestellt. Ein Präzisionsklimagerät führt den kalten Luftstrom in den Trockenhohlboden. Die gekühlte Luft strömt über Lüftungsplatten an definierte Stellen des Kaltganges in den Raum und den Racks. Die Lüfter der in den Racks installierten EDV & IT wie Rechner und Switche saugen die gekühlte Kaltluft an und geben die Warmluft in den Warmgang ab. Die Klimaanlage saugt die erwärmte Warmluft aus dem Warmgang des Datacenters an und gibt diese wieder rückgekühlt im Kreislauf in den Doppelboden ab. Diese Lösung  ist für ein relativ homo­genes Rechenzentrum (RZ) ­Layout, dem Einsatz für low und medium density (4-8 kW / Rack) gedacht und bietet die Optimierung durch ein genaues Sizing der Serverlasten. Die Leistung der Klimaanlage ist abhängig von der Doppelboden­höhe und der Luftführungsplanung. In Grenzbereichen besteht die Gefahr von Hotspots bei Leistungsanforderungen. Die Platten, Beläge und der Boden sowie Doppelbodenplatten der Doppelböden oder Hohlraumboden müssen staubfrei sein, damit Staub nicht aufgewirbelt wird und in die IT-Systeme eindringen kann. Wir reinigen mit unserem Service die Bodenbeläge, Kontakt, Platten, Zubehör und andere Produkte.

 

Klimatisierung über den Systemboden und Einhausung der Kaltgänge

Die Einhausung leistet durch die bauliche Trennung einen Vorteil  gegenüber Warm- und Kalt­gang. Mit einer guten lüftungstechnischen Planung sind mehrere Einhau­sungen in einem Serverraum möglich. Die Klimaanlage führt den kalten Luftstrom in den Doppelboden des Rechenzentrums. Die Racks sind nach Kalt- und Warmgängen auf­gestellt. Durch eine bauliche Abschottung (Kaltgang ­Einhausung) entstehen voneinander getrennte Klimazonen. Die Zentralrechner, Storagesysteme und Switche in den Racks saugen die gekühlte Luft aus dem Kaltgang mit den Lüftern an und geben die erwärmte Luft in den Warmgang ab. Das Klimagerät saugt die erwärmte Luft aus dem Datacenter an und gibt diese im Kreislauf wieder gekühlt in den Systemboden oder Doppelboden ab. Der Einsatz ist möglich in low, medium und high density (8-12 kW / Rack).

 

Nutzen der Doppelboden Reinigung - kontaktieren Sie uns.

Wir reinigen RZ, Datacenter, Technikräume, Serverschränke, technische Räumlichkeiten und IT-Infrastruktur. Bodenbeläge, Hohlraumböden Platten, Boden Belege, Stützen und Zubehör des Doppelbodens reinigen ist für die Einhaltung der DIN EN ISO 14644-1 Klasse 8 notwendig. Staub schadet der IT. Wir bieten den Service für alle Produkte, Boden, Doppelbodenplatten und Doppelbodenstützen und Beläge auch aus Teppich. Weitere Einsatzbereiche für unsere System Pflege von Bodensystemen und Unterkonstuktion sind Hohlraum im Trockenhohlboden, Stützen, Rasterstäbe, Oberbeläge, Platten, Schwerlastbereiche, Verwaltungsgebäude, Produktion, Elektroräume, Büro, Office, Leitwarten, Schaltwartenboden. Wir leisten Doppelboden-Service und reinigen unterschiedlichen Doppelboden, Profil, Konstruktion, Stützen, Unterkontruktion, Installationen, Lösungen, Doppelbodenplatte, Belag, Oberbeläge, Aufbau, Trockenhohlboden, Räume, Konstuktion, flexible Sonderlösungen, Kabel, Zugang, Brandschutz, Platte, Anwendung, Trockenestrich, Doppelbpdensystem. Bei größeren Beschädigungen ist eine Belagserneuerung erforderlich oder gar eine Doppelbodensanierung notwendig.

Kontakt: Sprechen Sie uns an.