KG 443 Niederspannungsschaltanlagen Instandhaltung

Im Laufe einer langen Betriebsdauer verbunden mit der natürlichen Alterung, kann es vorkommen, dass Hardware nicht ausreichend gekühlt und zu heiß wird und Elkos, Transistoren oder Netzteile der ITK-Infrastruktur im Rechenzentrum (RZ), Data Center oder Serverraum durchbrennen. Der Verschleiß- oder Alterungsprozess wird zusätzlich durch die thermische Belastung und eine mangelnde Kühlung, z.B. durch Verschmutzung, beschleunigt.

So entstehen Wärmenester oder brennt ein Schaltfeld schnell aufgrund eines Störlichtbogens durch und wird unbrauchbar. Starker Schmutz in der Anlage verursacht diesen Schaden, Baustaub in der Elektronik erhöht zudem die Brandgefahr. Wenn Systeme durch Staub ausfallen, stoppt der Betrieb und die IT-Sicherheit ist gefährdet. Das kann teuer werden.

 

Instandhaltung Wartung, Inspektion Instandsetzung von technischen Anlagen und Einrichtungen

Um den sicheren Betrieb elektrischer Anlagen zu gewährleisten, sind Prüfung, Wartung und Reinigung nicht nur sinnvoll, sondern auch gesetzlich vorgeschrieben. Der Gesetzgeber hat die Unfallverhütungsverordnung DGUV-Verordnung 3 und die Änderungen an elektrischen Anlagen und Ausrüstungen in DIN 57 105 Teil 1 und VDE 0105 Teil 1 klar festgelegt.

Die Instandhaltung von technischen Anlagen, Systemen, Geräten, Bauelementen und Betriebsmitteln soll den funktionsfähigen Zustand erhalten oder bei Ausfall wiederherstellen. Wartung, Instandsetzung und Inspektion sind Bestandteile der Instandhaltung. Mit der fachgerechten Wartung kann eine möglichst lange Lebensdauer und ein geringer Verschleiß der gewarteten Geräte gewährleistet werden. Bei einer Reparatur oder Instandhaltung wird ein defektes Gerät / Objekt in einen funktionsfähigen Zustand zurückversetzt. Die Funktionsfähigkeit wird durch die Instandsetzung wiederhergestellt.

Die meisten Sachversicherungsunternehmen setzen verschiedene Vorgaben und Spezifikationen voraus, die während der Wartung eingehalten werden müssen, um den Versicherungsschutz sicherzustellen. Wenn im Brandfall keine erforderlichen Revisionsnachweise vorliegen, kann die Versicherungsgesellschaft die Klärung des Schadens verweigern. Darüber hinaus muss auch die für das System verantwortliche Person (Geschäftsführer, IT-Leiter, Betriebsleiter usw.) die Verantwortung übernehmen.

Instandhaltung der zentralen IT Infrastruktur

  • Systemausfällen vorbeugen
  • Lebensdauer von Anlagen und Maschinen erhöhen
  • Nutzung von Geräten optimieren
  • Betriebssicherheit verbessern
  • Verfügbarkeit von Anlagen erhöhen
  • Betriebsabläufe optimieren
  • Störungen reduzieren
  • Kosten vorausschauender planen

 

KG 443 Niederspannungsschaltanlagen, Blindstromkompensationsanlage

  • Anlage auf Verschmutzung, Beschädigung und Korrosion prüfen
  • Anlage einschließlich Betriebsraum reinigen
  • Arbeitsschutzeinrichtungen auf Vollständigkeit und Beschädigung prüfen
  • Schaltgeräte und Antriebe auf Funktion prüfen
  • Mess- und Schutzeinrichtungen auf Funktion prüfen
  • Schutzerde und Potentialausgleich überprüfen (VDE 0141)
  • Fernsteuereinrichtung auf Funktion prüfen
  • Anschlüsse und Verbindungen auf Sitz überprüfen, ggf. nachziehen

 

Serverraum Reinigung, Vermeidung von Wärmenestern


Instandhaltung Wartung, Inspektion Instandsetzung von technischen Anlagen und Einrichtungen. KG 443 Niederspannungsschaltanlagen.
Instandhaltung Wartung, Inspektion Instandsetzung von technischen Anlagen und Einrichtungen. KG 443 Niederspannungsschaltanlagen. Beispiel Server nach Bauarbeiten. Baustaub hat die Luftzuführungen komplett verstopft. Der Server bekommt kleine Luft zur Kühlung und fällt aus. Staub stellt eine große Gefahr für elektronische Geräte dar. Durch Baustaub können Netzteile sogar Feuer fangen.