Werterhaltung

Werterhaltung - Instandhaltung von technischen Systemen, Geräten und Betriebsmitteln für den funktionsfähigen Zustand

Der Werterhalt von Serverräumen oder Spezialimmobilien wie Rechenzentren (RZ) durch den Einsatz gezielter Maßnahmen ist von größter Bedeutung. Regelmäßige Inspektionsintervalle, Reinigung und gezielte Sichtkontrollen beugen Schäden vor und erhalten den funktionsfähigen Zustand der IT. Die Instandhaltung wird zur Vorbeugung von Systemausfällen betrieben. Je zeitnaher Wartung oder im Schadenfall Reparaturen durchgeführt werden, desto geringer sind die anfallenden Kosten. Wächst der Schaden, erhöht sich der Sanierungsaufwand.

Funktionsfähigen Zustand der IT erhalten: Die Instandhaltung von technischen Systemen, Geräten und Betriebsmitteln soll sicherstellen, dass der funktionsfähige Zustand erhalten bleibt oder bei Ausfall wiederhergestellt wird. Die DIN-Norm DIN 31051 unterteilt die Instandhaltung in Wartung, Inspektion, Instandsetzung und Verbesserung. Mit einer regelmäßigen Reinigung wird der Werterhalt sichergestellt, der Wertverlust verhindert, die Betriebssicherheit verbessert, die Anlagenverfügbarkeit erhöht und Störungen im Betriebsablauf reduziert. Nur eine regelmäßige, Reinigung und Wartung aller Einzelkomponenten eines Serverraumes, Data Center oder Rechenzentrums (RZ) wirkt sich positiv auf den Werterhalt des Gesamtobjekts aus.

  • Maßnahmen zur Werterhaltung
  • Sanierung zur Werterhaltung
  • Werterhaltung von Investitionen
  • Werterhaltung von Immobilien und Gebäude
  • Werterhaltung der Immobilie
  • Werterhaltung mit Maintenance