Server von Staub befreien

Ein Grund für Probleme im Netzwerk kann der Staub im Inneren eines Servers sein. Möglicherweise sind Lüfter, Kühler, Netzteil oder andere Hardwarekomponenten durch Staub verdreckt. Schmutzpartikel gelangen aufgrund des für die Kühlung notwendigen Luftstromes durch jede Ritze in das Gehäuse und setzen sich auf Lüftern, Kühlkörpern, Netzteilen und andere elektronischen Bauteilen fest.

Eine fachgerechte Innenreinigung der zentralen Informationstechnik (IT) wie Server (Zentralrechner), Storages (Datenspeicher), Switches (Datenverteiler) und deren Umgebung wie Rack, Serverschrank, Serverraum, Datenzentrum oder Rechenzentrum (RZ) sorgt für die Verfügbarkeit.

Die empfindliche Ausstattung von Datenzentren setzt besondere Reinigungstechniken, Geräte und Know-how voraus. Wir verfügen über das spezielle Equipment und das fundierte Fachwissen, um Ihnen die sauberste und sicherste IT-Umgebung zu bieten. Ob eine Erstreinigung (Grundreinigung) oder ein komplettes Wartungsprogramm (Unterhaltsreinigung), wir richten unsere Dienstleistungen nach Ihren Anforderungen. Unsere Reinigungsdienste für Rechenzentren, Datenzentren und Serverräumen sorgen für die bestmögliche Sauberkeit, Wartung und Pflege dieser sensiblen IT-Bereiche.

 

Staub im Rechner

 

Das Datenzentrum ist das Herz des Unternehmens

Im Datenzentrum werden Telefonie und Datendienste mit Hilfe einer strukturierten Verkabelung auf der Basis von Cat 6, Cat 7, LWL-Kabeln meist durch den Doppelboden oder Kabeltrassen in die Bodentanks oder Kabelkanäle der Büroräume geführt. Sämtliche Kabel werden in den zentralen Technikräumen des Hauses zusammengeführt. In den zentralen Verteilereinheiten befinden sich Datenverteiler (Switches), über die die PCs der Anwender an die gemeinsame Hausverkabelung angeschlossen sind. Ein zentraler Switch bildet mit dem Router den zentralen Datenknoten des Datendienstzentrums.

 

Folgen von Staub im Datenzentrum

Ihr Datenzentrum ist das Herz Ihres Unternehmens mit wichtiger Hardware und wichtigen Daten und Informationen. Staub nistet sich im Rechner ein, die produzierte Wärme der Hardware kann durch die Verunreinigung nicht mehr entweichen. Der Server wird nicht mehr ausreichend gekühlt. Der Staub im Rechnerinnenraum sorgt durch Überhitzung für einen langsamen Server und kann Unterbrechungen, Abstürze und Ausfälle verursachen. Elektrisch leitender Staub (Baustaub, Zink Whisker) kann die Elektronik durch Kurzschlüsse zerstören und die Brandgefahr erhöhen. Eine fachgerechte Reinigung verringert gefährliche Hot Spots in den Racks, Kühlluftverlust, Staub und Hardware-Störungen und erhöht die Kühlungseffizienz im Datenzentrum.

 

Ist das Netzwerk langsam? Oft ist Staub schuld.

Bei hoher Staubdichte benötigen die Lüfter mehr Energie und höhere Drehzahlen, um die Geräte zu kühlen. Die Hardware wird lauter. Können die Kühler den Innenraum eines Servers nicht mehr ausreichend kühlen, wird in der Regel die Systemleistung gesenkt und es kann zu Systemabstürzen kommen. Eine Staub­schicht auf den Oberflächen der zentralen Informationstechnik im Serverschrank, Staub in den Gittern oder Lüftungsschlitzen deuten auf einen dringenden Reinigungsbedarf hin. Eine Putzaktion beugt einer Überhitzung durch zu viel Staub vor und sorgt für eine verlässliche IKT (Informations- und Kommunikationstechnologie).

 

Schäden durch Staub im Datenzentrum vorbeugen

Staub in den Kühlrippen der Hardware behindert das Kühlen der Elektronik. Durch eine Reinigung im Rechenzentrum, Data Center oder Serverraum und durch eine Geräte-Innenreinigung hat der Staub keine Chance, sich im Gehäuse festzusetzen und die Leistung, Verfügbarkeit sowie Lebensdauer der Rechner, Storages oder Switches zu beeinträchtigen. Staub ist eine Gefahr für die IT-Sicherheit. Eine saubere IT-Infrastruktur ist die Grundlage für den reibungslos laufenden Betrieb eines Unternehmens und eine lange Lebensdauer der Hardware.

Die fachgerechte Datenzentrum Reinigung bildet die von Gartner in dem "EU Code of Conduct on Data Centre Efficiency" sowie im BITKOM- Leitfaden „Energieeffizienz im Rechenzentrum“ beschriebenen Best Practices zur Optimierung der RZ-Kühlung ab. Sie sorgt für die Einhaltung der Umgebungsbedingungen für Rechenzentren gemäß der DIN EN ISO 14644, die als Grundlage für Wartung, Garantie und Gewährleistung der OEM Hardware Hersteller, für Zertifizierungen oder für Versicherungsleistungen gilt.

BITKOM- Leitfaden „Energieeffizienz im Rechenzentrum“ beschriebenen Best Practices zur Optimierung der RZ-Kühlung