Reinigungspläne für Serverräume - Staub im Serverraum entfernen

Reinigungspläne für Serverräume und Rechenzentren.

Ein effektiver Reinigungsplan muss an die jeweilige Umgebung angepasst werden und besteht aus verschiedenen Maßnahmen. Die Räumlichkeiten eines Rechenzentrums unterscheiden sich in Art und Zweck teilweise deutlich. Die für den Betrieb notwendige Infrastruktur mit Feintechnik wie EDV Anlagen und IT-Systeme und Grobtechnik wie Klimageräte, USV, Netzersatzanlagen, Brandmeldeanlagen und andere Techniken unterliegen unterschiedlichen Verschmutzungsgraden in verschiedenen Räumen. Reinigungspläne für Serverräume, Data Center und Rechenzentren sind daher speziell maßzuschneiden und selten allgemeingültig.  


Tägliche Aufgaben

Diese Arbeiten konzentrieren sich auf die Entfernung des Mülls. Bei stark frequentierten Bereichen im Serverraum oder Rechenzentrum sollte der Bodenbelag täglich gesaugt und feucht gewischt werden. Verwenden Sie antistatische (ESD) Bodenstaubsauger mit HEPA Filter, die den Feinstaub auffangen und nicht wieder herauspusten und in der Raumluft verteilen. Wasser in tabu und Fegen mit einem Besen unbedingt vermeiden, das wirbelt unnötig Staub auf.

Wöchentliche Reinigung

Der Fußboden wird laufend mit Staubansammlungen verschmutzt, durch Schuhsohlen oder durch schweres Gerät entstehen Striemen, Streifen oder Flecken. Der gesamte Bodenbelag sollte abgesaugt und feucht gewischt werden. Staubsauger, die im Rechenzentrum verwendet werden, sollten mit HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air) ausgestattet sein. Ein handelsüblicher Hausstaubsauger oder Industriesauger mit unzureichend gefilterter Ausführung kann den Mikrostaub oder Feinstaub nicht filtern und pustet ihn wieder aus, wodurch die Raumluft beeinträchtigt wird und wiederum eine Gefahr für die aktiven Geräte darstellt. Diese saugen den feinen Staub ein. Ein geeigneter Staubsauger im Serverraum oder Rechenzentrum darf sich nicht elektrostatisch aufladen und plötzlich entladen (ESD). Wischtücher und Reinigungsmittel müssen für die empfindlichen Oberflächen geeignet sein. Innerhalb des Rechenzentrums verwendete Reinigungslösungen dürfen keine Gefahr für die Hardware darstellen. Lösungen wie Ammoniak, Produkte auf Chlorbasis, Phosphatbasis oder Benzin beschädigen möglicherweise die empfindliche Hardware und Elektronik. Herstellerangaben müssen beachtet, die empfohlene Konzentration muss verwendet und übermäßige Anwendungen müssen vermieden werden. Ein Besen und Wasser gehören nicht in ein Rechenzentrum, selbstverständlich haben in einen Serverraum auch kein Essen, Trinken und Zigaretten etwas zu suchen.

Vierteljährliche Aktionen, Raumkontaminationskontrolle

Die vierteljährliche Reinigung ist viel umfassender und sollte nur von erfahrenen Reinigungskräften und IT Fachleuten durchgeführt werden. Diese Aktionen sollten dreimal oder viermal im Jahr durchgeführt werden, je nach Grad der Verschmutzung und Art des Umfeldes. Alle Raumoberflächen sollten gründlich gereinigt werden, einschließlich der Schränke, Regale, und Ausrüstung. Alle allgemein zugänglichen Bereiche sollten entsprechend gesaugt und feucht gewischt werden, bis in die kleinste Ecke, auch innerhalb der Serverschränke. Für die vertikalen Oberflächen einschließlich Fenster, Glastrennwände, Türen sollten gründlich mit speziellen Staubtüchern, die mit einem Staubpartikel absorbierenden Mittel getränkt sind, behandelt werden. Typische Staubwedel oder -lappen oder Stofftücher sollten nicht verwenden werden. Wasser, Chemikalien, Lösungsmittel oder Wachse haben dabei nichts zu suchen. Verunreinigungen sollten von allen Oberflächen entfernt werden, einschließlich horizontaler und vertikaler Flächen. Die Lufteinlass- und -auslassgitter der Hardware und Geräte werden genauso behandelt, dabei dürfen die Bedienfelder, Schalter und Knöpfe nicht berührt werden, ansonsten besteht die Gefahr, dass IT Systeme ungewollt abgeschaltet werden. Besondere Sorgfalt muss auch beim Reinigen von Tastaturen und Sicherheitskontrollapparaturen walten. Sind alle Oberflächen des Raumes und der Hardware gründlich gereinigt worden, muss der Boden mit HEPA Staubsaugern wie bei der wöchentlichen Reinigung abgesaugt und feucht gewischt werden.

Jährliche oder zweijährliche Reinigung

Auch wenn die wöchentlichen Reinigungsarbeiten am Boden Verschmutzungen und Staub stark reduzieren, wandern gewissen Mengen an Staubansammlungen in den Untergrund des Doppelbodens. Der Hohlraum zwischen Doppelbodenoberfläche und dem Unterboden sollte alle 12 bis 24 Monate dekontaminiert werden, je nach Ausführung, Bedingungen, Art und Grad der Verschmutzung der Doppelbodenfliesen und Oberflächen. Zwischen den Bodenfliesen sammelt sich Sand, besonders, wenn bisher lediglich nass gewischt wurde. Das Personal muss für die Doppelbodenreinigung speziell geschult sein, denn dort verlaufen in der Regel die Versorgungsleitungen für die EDV & IT Anlagen und Systeme. Bei der Entnahme der Bodenfliesen sind sehr viele wichtige Dinge zu beachten. Weitere Hinweise: Behandlungs- und Pflegehinweise für Doppelböden. Ungewöhnliche Fundstücke, wie beschädigte Bodenaufhängungen, Bodenfliesen, Kabel, Brandmelder oder Feuchtigkeit und Rost oder sogar Spuren von Mäusen oder Ratten innerhalb des Bodenhohlraums sollten notiert und gemeldet werden.

Reinigungspläne für Serverräume und Rechenzentren.
Reinigungspläne für Serverräume und Rechenzentren, damit das Innere eines Servers nicht so aussieht.