19 Jahre Betriebserfahrung in der Reinigung von Rechenzentren

Baustaub Sachschaden im Serverraum / Rechenzentrum: Was ist zu tun?

Bei der Durchführung von Bauarbeiten in oder in der Nähe von Serverräumen, Rechenzentren und Data Center kommt es regelmäßig zu Verschmutzungen der Räume durch gefährlichen Baustaub. Die aktiven Geräte, IT-Anlagen sowie EDV-Systeme können durch den Staub stark beschädigt werden. Auch geringe Baustaub Emisionen und Kontaminationen können Informationstechnik (IT) wie Zentralrechner (Server), Datenspeicher (Storages), Datenverteiler (Switches) sowie Telekommunikationstechnik (TK) wie TK-Anlage oder Kommunikationsserver lahmlegen. Staub, Baustaub und andere Verunreinigungen stellen eine hohe Brandgefahr dar. Netzteile können Feuer fangen. Welche Alternative haben IT-Verantwortliche zur Herstellerwartung nach Erlöschen der Gerätegewährleistung, Garantie oder Wartung? Dieser Bausachschaden im Serverraum macht eine Reinigung der IT-Geräte und deren Umgebung wie Racks und Räumlichkeiten notwendig.

Wir befassen uns als herstellerunabhängiger IT-Dienstleister speziell mit dem Thema Instandhaltung und Instandsetzung von IT-Komponenten in Rechenzentren. Wir beschäftigen Experten und setzen spezielles Equipment ein, um im Kontaminationsfall schnell einen Schaden beheben zu können. Wir verlängern die Lebensdauer kostenintensiver Server- und Storage-Systeme als Wartungsdienstleister für Rechenzentren (RZ). Die Lebensdauer von Servern, Switches und Datenspeichersystemen (Storages) hängt grundlegend von ihrer Wartung und Instandhaltung ab.

Unternehmen und öffentliche Organisationen hängen maßgeblich von der Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit der IT-Infrastruktur ab. Dieser durch Baustaub entstandene Bausachschaden macht eine umgehende, professionelle Reinigung des Serverraumes, der Serverschränke und eventuell EDV & IT Anlagen & Systeme erforderlich. Handeln Sie umgehend, ansonsten müssen Sie mit Störungen und Ausfällen rechnen, die das gesamte Unternehmen lahmlegen können.

Aktive Komponenten der zentralen IKT-Infrastruktur (Informations- und Kommunikationstechnologie) verfügen über Elektronik, Kühlkörper, Netzteile und Lüfter. Große Server- und Storage-Systeme verfügen zusätzlich über sehr viele Festplatte, große Telefonanlagen über eine Vielzahl elektronischer Baugruppen, Erweiterungskarten oder Module. Bei Umbaumaßnahmen, Renovierung oder Bauarbeiten werden diese Komponenten durch Baustaub besonders stark belastet. Es kommt zur Überhitzung, zu Unterbrechungen und Ausfällen.

 

Das Risiko Bohrstaub oder Schleifstaub im Serverraum

Zement ist ein hydraulisches Bindemittel und gehört neben Wasser und Gesteinskörnungen zu den Ausgangsstoffen der Baustoffe Mörtel und Beton. Chemisch betrachtet ist Zement ein Stoffgemisch aus kieselsaurem Calcium mit Anteilen an Aluminium, Eisen und Sulfaten. Nach dem Anrühren mit Wasser erstarrt und erhärtet Zement infolge chemischer Reaktionen mit dem Wasser selbstständig zu einer unlöslichen, stabilen Verbindung. Diese Verbindungen führen zur hohen Festigkeit, indem sie etwa einen Monat lang feine nadelförmige Kristalle ausbilden, die sich untereinander verzahnen (Calciumsilikathydrate).

Zement enthält als Bestandteile auch Aluminium- und Eisenoxide sowie Sulfate (Calciumsulfate , Alkalisulfate). Beim Kontakt mit Wasser setzt eine Hydratation (Anlagerung von Wassermolekülen) und die Aushärtung von Portlandzement ein. Dabei entsteht außerdem Calciumhydroxid und der pH-Wert nimmt hohe Werte an (alkalisch, basisch), es entsteht eine reizende und ätzende Wirkung. Alkalische Lösungen sind ätzend und zeigen eine elektrische Leitfähigkeit. Sie können Metalle angreifen und Kriechströme erzeugen.

Beton wird überwiegend als Verbundwerkstoff in Kombination mit einer zugfesten Bewehrung als Stahlbeton eingesetzt, der hohe pH-Wert des Betons verhindert die Korrosion des Stahls. Bohrstaub, der beim Bohren in Beton anfällt, enthält sehr höchstwahrscheinlich elektrisch leitende Metallsplitter. Das Bohrmehl ist staubfein, aber noch rieselfähig und hat weiße bis hellgraue Farbe.

Gebrannter Gips ist ein trockenes, pulverförmiges Naturprodukt, das als Gipsplatten (Gips-Wandbauplatten) oder als Bindemittel in Putz oder Estrich verwendet wird. Gips besteht aus schwefelsaurem Kalk (Calciumcarbonat), wirkt ebenfalls alkalisch und somit ätzend. Der Bohrstaub in Gipskarton hat feines weißes Mehl. In Verbindung mit Feuchtigkeit, kann dieses ebenfalls elektrisch leitend wirken und zu Kurzschlüssen führen.

Im Serverraum verteilt der zur Kühlung notwendige Luftzug den Baustaub bis in die Racks. Der Baustaub wird von den aktiven Geräten eingesogen und setzt sich auf die Lüfter, Kühlkörper und Bauteile.

 

Baustaub Sachschaden im Serverraum: Sinnvolle Maßnahmen.

  • Vermeiden oder reduzieren Sie Staubemissionen und Staubaufwirbelungen.
  • Modernisieren Sie Ihre technischen Betriebsanlagen auf den aktuellen Stand der Technik.
  • Lassen Sie die Filter der Klimaanlage regelmäßig wechseln.
  • Lassen Sie eine regelmäßige Reinigung im Serverraum durchführen.

 

Baustaub Sachschaden im Serverraum / Rechenzentrum. Baustaub gefährdet Server, Storage, Swich und Kommunikationsserver.
Baustaub Sachschaden im Serverraum / Rechenzentrum. Baustaub gefährdet Server, Storage, Switch und Kommunikationsserver.

 Baustaub Sachschaden im Serverraum: Was ist zu tun?
Baustaub im Serverraum erfordert eine Disaster Recovery Reinigung.