Instandsetzung Technischer Anlagen und Komponenten

Instandsetzung Technischer Anlagen und Komponenten ist eine physische Maßnahme, die ausgeführt wird, um die Funktion einer fehlerhaften Einheit wiederherzustellen. Die Maßnahmen der Instandsetzung können insbesondere beinhalten:

  • Auftragsmanagement
  • Fehleranalyse
  • Planung
  • Vorbereitung der Instandsetzung inkl. vorbereitender Maßnahmen
  • Durchführung (z.B. Ausbessern, Austauschen)
  • Funktionsprüfung und Abnahme der Instandsetzung
  • Auswertung und Dokumentation

Es werden auch die im Zusammenhang mit der Instandsetzung erforderlichen Prüfungen oder Messungen vorgenommen.

Quelle: Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen (AMEV)
Informationen über Neuerscheinungen erhalten Sie unter http://www.amev-online.de oder bei der AMEV-Geschäftsstelle. 


Instandsetzung Technischer Anlagen und Komponenten.
Instandsetzung Technischer Anlagen und Komponenten ist eine physische Maßnahme um die Funktion einer fehlerhaften Einheit wiederherzustellen.
Ein Beispiel eines Servers nach Baumaßnahmen. Der Server ist durch Baustaub verunreinigt. Baustaub auf der Elektronik Technischer Anlagen stellt eine große Gefahr dar. Brandgefahr und das Risiko Kurzschlüsse, Unterbrechungen und Ausfälle bedrohen die Sicherheit einer Organisation und eines Unternehmens.