Hochkritische IT-Systeme und Rechner sicher betreiben

Die Anschaffung der zentralen IT-Infrastruktur, eines Produktionssystems oder einer Serverumgebung hängt mit hohen Kosten zusammen. Es ist besonders wichtig zu überlegen, wie diese Systeme von Anfang sicher in das Unternehmensnetzwerk integriert und zuverlässig betrieben werden können. In ihrer Funktion als Herz des Unternehmens sind sie als äußerst kritisch einzustufen.

Bei kritischen Systemen sind besondere Vorsichtsmaßnahmen und Anpassung der Lifecycle Managements der IT-Infrastruktur notwendig. Kritische IT-Systeme müssen die Sicherheitsanforderungen des Unternehmens erfüllen, im Unternehmensnetzwerk gibt es normalerweise unterschiedliche Sicherheitsstufen.

 

hochkritische IT Systeme

Hersteller liefern Systeme mit einer Funktions- und Betriebsgarantie unter bestimmten Bedingungen. Sie garantieren jedoch nicht, dass die für die Integration in die Unternehmensumgebung erforderlichen Anpassungen oder der Betrieb unter inakzeptablen Umgebungsbedingungen (Verschmutzungen) die Funktionalität des Geräts nicht beeinträchtigen.

Insbesondere für Unternehmen mit komplexer IT-Infrastruktur ist es sinnvoll, ein automatisiertes Lebenszyklusmanagement für alle Geräte einzurichten. Begutachten Sie Geräte regelmäßig auf Schwachstellen, fehlende Updates oder Verschmutzungen. Es muss sicher gestellt werden, dass die Sicherheit von Systemen und Netzwerken nicht durch fehlende Updates oder Sauberkeit beeinträchtigt wird. Staub, insbesondere Baustaub kann die Funktionalität der Geräte beeinträchtigen, zu Betriebsunterbrechungen und sogar Stillständen der gesamten Organisation führen.

In einem Rechenzentrum muss die Menge der Partikel in der Luft im Serverraum so gering wie möglich gehalten werden, um das Risiko von Staub in den elektronischen Geräten zu vermeiden und IT-Geräte und Daten der Informationstechnologie (IT) und Kommunikationstechnologie (TK) zu schützen. Um die Sicherheit des IT-Betriebs zu gewährleisten, sollten Sie Staubpartikel und andere Parameter wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit konstant halten, um den Serverraum so sauber wie möglich zu halten.

Internationale Standards definieren spezielle Reinigungsanforderungen für den Betrieb in einer kontrollierten Umgebung (Serverraum). Normen und Richtlinien definieren die Partikelkonzentration (DIN EN ISO 14644-1 und VDI 2083 Reinraumklasse 8). Die Einhaltung dieser Standards bei der Wartung, Instandhaltung und Reparatur von Rechenzentrumsystemen kann die Sauberkeit und die Betriebssicherheit deutlich verbessern.

 

Die Lebenszeit hochkritischer Rechner verlängern

Häufig stehen Unternehmen oder Behörden vor dem Problem, dass ihre teuren Anlagen und Maschinen zwar noch einwandfrei laufen, aber durch Staub oder sogar Baustaub stark vermutzt sind. Staub gefährdet die Funktionalität oder die Sicherheit der Anlage oder des Unternehmensnetzwerks. Die meisten Hersteller von ITK-Systemen garantieren keine Funktion oder Sicherheit der Anlagen, sollten diese unter inakzeptablen Umgebungsbedingungen betrieben werden. Kein Grund, gleich ganze Systeme oder Anlagen auszutauschen. Es gibt zahlreiche Maßnahmen, mit denen sich die Lebenszeit dieser IT-Infrastruktur verlängern lässt.

Wir unterstützen Sie als IT-Dienstleister gemäß DIN EN ISO 14644-1 Reinraumklasse 8 oder besser. Wir verwenden ausgereifte Technologie, um Baustaub, Schmutz, Staub und andere Schadstoffe aus den Racks, dem Serverraum und der zentralen IT-Infrastruktur zu entfernen. Wenn Sie Fragen dazu haben, wie Sie die Lebensdauer von kritischen Systemen in Ihrem Unternehmen verlängern können, wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.