Serverschrank-Reinigung

Serverschrank-Reinigung

Die 19-Zoll-Rack und Serverschrankreinigung gewährleistet, dass von Server, Storages und Switches über Lüfter bis hin zu Netzteilen und Laufwerken alle Komponenten Ihrer IT-Systeme und EDV-Anlagen einwandfrei gepflegt sind. Und dass eine optimale Funktionalität gegeben ist. Das ehöht die Sicherheit und lässt sich in jedem Fall sehen.

Staub schadet der zentralen IT-Infrastruktur. Informationstechnik (IT) wie Server (Zentralrechner), Storages (Datenspeicher), Switches (Datenverteiler) und Kommunikationstechn (TK) benötigen für den einwandfreien Betrieb eine akzeptable, saubere Umgebung (Racks, Serverraum, Data Center, Rechenzentrum). Die Serverschrank Reinigung kann die Lebensdauer der Hardware, die Verfügbarkeit der Anwendungen und Daten und die IT-Sicherheit erhöhen.

Die Serverschrank Reinigung sorgt für Staubfreiheit. Ganz besonders nach Bauarbeiten im Gebäude sollten Sie eine fachgerechte Serverschrank Reinigung beauftragen, damit Ihre Server wieder atmen können. Baustaub führt bei IT-Geräten zu Kurzschlüssen, Unterbrechungen, Ausfällen und erhöht die Brandgefahr erheblich.

 

19 Zoll Racks und Netzwerkschränke

Serverschränke sind das Herz des Rechenzentrums einer jeden Organisation. Ein Netzwerkschrank dient der Sicherung der eingebauten Komponenten der Informationstechnik, Kommunikationstechnik, Medientechnik und anderer Techniken vor Fremdzugriff, Zugang, Datendiebstahl, Vandalismus, Feuchtigkeit, Brand, Erschütterung und vieles mehr.

Der Serverschrank wird auch als Serverrack, Netzwerkschrank, Schaltschrank, 19"-Schrank, Datenschrank, IT-Schrank oder Verteilerschrank bezeichnet. Die Standards für Netzwerkschränke zur Aufnahme von 19 Zoll Komponenten sind international die IEC-Norm 60297 und in Deutschland die DIN 41494. Die Höhe der IT-Geräte, Anlagen und Systeme wird in Höheneinheiten (HE) angegeben.

Serverschränke finden Sie von 9 bis 42 Höheneinheiten. Je nach Zweck, Bauart der Geräte und Anzahl der Server, Storages, Switches, Telefonanlage, Router und anderer Hardware-Komponenten. Der Serverschrank sollte nicht nur für die unterzubringende Hardware genügend Stauraum bieten, sondern zusätzlich auch für Stromverteilung, Netzwerkkabel und Luftabzug ausreichend dimensioniert sein. Jedes Gerät sollte gut zugänglich sein. Ein Serverschrank benötigt vorne und hinten ausreichen Platz zum Öffnen der Türen und zur Montage der Hardware (jeweils ca. 1m).

Serverschränke sind wie Netzwerkschränke 600 mm oder 800 mm breit. Der Serverschrank ist üblicherweise 800 mm bis 1000 mm tief und damit tiefer als ein Netzwerkschrank. Diese notwendige Tiefe ergibt sich aus der Länge der einzubauenden Server, Storages und Switches. Die Tiefe eines Racks sollte großzügig bemessen sein, da sie nicht vollständig genutzt werden kann. Schienen beginnen einige Zentimeter von den Türkanten entfernt, die Verkabelung nimmt einiges an Platz ein und die warme Luft der IT-Geräte muss hinten entweichen können.

 

Serverschränke Netzwerkschrank Serverrack Kaltgangeinhausung Serverschrank Reinigung

 

In einem Serverschrank können durch die eingebauten aktiven Komponenten hohe Temperaturen entstehen. Eine verträgliche Temperatur für IT-Geräte liegt bei ca. 25°C bis 30°C. Wird es im Schrank wärmer oder entstehen Hotspots, stimmt mit dem Wärmeabfluss etwas nicht oder Staub hat die Lüfter, Kühlkörper oder Netzteile der Anlagen und Systemen zugesetzt. Keinesfalls darf ein Server die kritische Temperatur überschreiten.

 

Serverschränke schützen die zentrale IT-Infrastruktur

Betriebe sind abhängig von einer funktionierenden IKT-Ausstattung. Server im Serverschrank ermöglichen das reibungslose Arbeiten. Alle Netzwerkkomponenten der Informationstechnik (IT), Datenverarbeiten und Kommunikationstechnik (TK) wie Server, Zentralrechner, Switches, Datenverteiler, Storages, Datenspeicher, Router und TK-Anlage sind in einem oder mehreren Serverschränken versammelt und sicher an einem zentralen Ort (Serverraum) gebündelt.

Professionelle Serverschränke bieten Schutz, Klimatisierung, Beleuchtung, Videoüberwachung, Alarmsicherung, hoher Datenübertragungsraten. Klimatisierung ist notwendig, damit es nicht zu Überhitzung und Serverausfällen kommt. Im 19 Zoll Serverschrank eingebaute Ventilatoren sorgen für die notwendige Abfuhr von Wärme, stabile Temperaturen und Luftzirkulation.

Serverschränke schützen die zentrale IT-Infrastruktur und  Komponenten der Netzwerktechnik. Meist werden die 19 Zoll Netzwerkschränke gemischt bestückt. Server, Storages, Switches, Router, USV-Anlage, Steckdosenleisten, Patchpanel und Telefonanlagen sind in einem oder auf mehrere Serverschränke verteilt. In größeren Serverräume oder Rechenzentren werden die Schränke nach Einsatzzweck sortiert bestückt, so gibt es Schränke für Server, Datenschränke für Storage-Einheiten, Netzwerkschränke für die Unterbringung der strukturierten Verkabelung und Verteilerschränke für die Datenverteilung mit Switches.

Mit dem richtigen Zubehör lassen sich die Komponenten effektiv schützen. Dazu gehören Lüftungssysteme, Blindabdeckungen oder abschließbare Dokumentenschubladen. 19’’ Steckdosenleisten, Kabelmanagement, Fachböden und Datenanschlussdosen ermöglichen erhöhte Flexibilität und Management der Netzwerktechnik. Die Schienen der Server werden vom Hardware Hersteller geliefert. Technisches Equipment wie Patchpanele, Patchfelder, Ethernet Switches, KVM Konsolen und Patchkabel für die Netzwerktechnik wird im Serverschrank verstaut.

 

Serverschrank, Netzwerkschrank, Serverrack, 19 Zoll Racks

Netzwerkschränke sind in verschiedenster Ausführung erhältlich, ausgestattet mit Sicherheitsglas- oder perforierten Türen. Üblicherweise sind die Serverschränke ca. 2m hoch (42 HE), kleine Racks eignen sich in verschiedenen Maßen als platzsparende Lösung für eine geringe Anzahl an Hardware oder als Verteilerschränke.

Eine USV (Notstromversorgung) sollte im Serverschrank nicht fehlen. Sie sichert im Falle eines Stromausfalls die Stromversorgung für einen bestimmten Zeitraum. CAT 7 Netzwerkkabel (S/FTP) ermöglichen hohe Geschwindigkeiten (10 GB/s Datenverbindung) ohne Störungen und Interferenzen durch doppelte Abschirmung. Glasfaser bietet die schnellste und stabilste Verbindung. In modernen Datennetzen werden Cat.7A Installationskabel / Verlegekabel verwendet. Das Cat.8 Datenkabel ist zukunftssicherer, aber auch hochpreisiger. Meist sind Cat.7 oder Cat.6a Datennetze ausreichend. Mit Kabelbindern werden Kabel im Netzwerk- oder Serverschrank einfach und sauber gebündelt.

Serverschränke sind Schränke sind für saubere und trockene Räumlichkeiten (Serverräume) bestimmt. In schmutzigen oder feuchten Umgebungen kommen speziell abgedichtete Serverschränke zum Einsatz.  Ein üblicher Serverschrank mit IP20 oder IP41 (Staub- u. Wasserdichtigkeit nach DIN) kann die installierten Komponenten in solch einer Umgebung nicht sehr lange vor Verschmutzung und Feuchtigkeit schützen. Unweigerlich kommt es zu Systemausfällen.

 

Kaltgangeinhausung

Die IT-Geräte (Server) der Serverschränke müssen gekühlt werden. Die einfachste Möglichkeit sind Einschublüfter oder Dachlüfter. Kalte Luft wird in den Schrank eingesogen und die warme Luft oben aus dem Schrank hinausgeblasen. Die Kühlung mit Luft / Wasser-Wärmetauschern ist eine effektive Möglichkeit der Kühlung. Eine Kaltgangkühlung wirkt effektiv und effizient durch die sinnvolle Anreihung mehrerer Serverschränke in einer oder mehreren Reihen, angeordnet nach dem Prinzip Kalt- und Warmgang. Man spricht bei Serverschränken in einer Reihe von einer Kaltgangeinhausung. Die kalte Luft der Klimageräte wird durch den Doppelboden an die Racks geführt. Dieser Bereich wird als Kaltgang bezeichnet. Dafür muss die "Decke" im Kaltgang luftdicht abgedichtet sein. So entsteht eine strikte Trennung der Warmluft- und den Kaltluftbereichen.