Data Center

Datacenter sind Räumlichkeiten oder ein eigenes Gebäude und dient der sicheren Unterbringung der zentralen Informationstechnik (IT) wie Server, Storages und Switches sowie der Kommunikationstechnik (TK) wie Telefonanlage oder Kommunikationsserver und der notwendigen IT-Infrastruktur und Komponenten, Hardware, Geräte, Systeme und Anlagen in Netzwerkschränken. Das Datacenter ist das Rückgrat eines jeden Unternehmens, Verwaltung oder anderen Institutionen.

Die Anforderungen an die Verfügbarkeit und Sicherheit von Data Center, Rechenzentren oder Serverräumen sind hoch. Ausfallzeiten sind teuer.

Staub behindert die nötige Wärmeabfuhr und kann an den Geräten Korrosion, Überhitzung und Ausfälle verursachen. Baustaub nach Bauarbeiten oder Ruß nach einem Brand erhöhen die Brandgefahr und das Risiko von Kurzschlüssen an Baugruppen und Elektronik der RZ-Komponenten. Umbaumaßnahmen im Datacenter können dermaßen Staub erzeugen, dass der Betrieb der IT-Systeme ernsthaft gefährdet ist und die Verfügbarkeit und Datensicherheit rapide sinkt. Als anerkannter Standard für die Sauberkeit von Datacenter gilt die DIN EN ISO 14644-1 Klasse 8. Führende OEM Hardware-Hersteller, Versicherungen und das Bundesamt für Informationssicherheit (BSI) fordern für einen einwandfreien Betrieb der Hardware die Einhaltung dieser Reinraumklasse.

Der Ausfall eines Datacenters kann die Unternehmensgefährdung bis hin zur Insolvenz bedeuten. Die Kosten durch Ausfälle rechtfertigen die Reinigungskosten ohne weiteres.

 

Es wurden keine passenden Einträge gefunden!